Besser gedämmt

Holzbau vor Dämmung

Seit 2011 können wir Ihre Projekte mit eigens angeschaffter Technik im Einblasverfahren dämmen. Ob verwinkelter, unübersichtlicher Altbau mit verschiedene Dämmhöhen oder moderner, effizienter Neubau – die Holzweichfaser-Einblasdämmung stellt in allen Bereichen die ideale Dämmmöglichkeit dar.

Gerne beraten wir sie zu Ihrem Objekt und zeigen Ihnen erfolgreich gedämmte Referenzbauten, wo durch Anwendung unserer Technik hohe Energiesparpotenziale erschlossen werden konnten.

Prinzip Einblasdämmung
Beim Einblasverfahren (Einblastechnologie) wird Wärmedämmstoff mittels einer Einblasmaschine in Bauteile von Gebäuden eingebaut, man spricht auch von der Einblasdämmung. Der Wärmedämmstoff wird der Maschine üblicherweise in Sackform zugeführt. Die Einblasmaschine bricht den im Liefergebinde verdichteten Wärmedämmstoff in Stücke und lockert ihn anschließend weiter auf. Der aufgelockerte Wärmedämmstoff wird über einen Schlauch in die zu dämmenden Bauteile transportiert. Im Bauteil verteilt sich der Wärmedämmstoff raumfüllend und wird durch den Druck verdichtet und wird damit zur Wärmedämmung. (Quelle: Fa. X-FLOC)